Bücherecke

Hier finden Sie eine Zusammenstellung von in Buchform veröffentlichen Berichten.

Die verschwiegene Epidemie

Autor: Birgit Jürschik-Busbach

Die verschwiegene Epidemie
Millionen Menschen weltweit leiden an Lyme-Borreliose, einer bakteriellen Multisystem-Infektion, die durch Zeckenstiche übertragen wird. Auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz hat die Erkrankung inzwischen u. a. aufgrund des Klimawandels epidemische Ausmaße angenommen. Eine Tatsache, die in der Öffentlichkeit häufig verharmlost wird. Was die Wenigsten wissen: Es gibt bis heute weder einen Impfstoff, noch eine zuverlässige, standardisierte Diagnostik oder eine verlässlich heilende Therapie. Stattdessen sind Fehldiagnosen wie Rheuma, Arthritis, Fibromyalgie, Chronisches Erschöpfungssyndrom, Polyneuropathie, somatoforme Störung oder Multiple Sklerose an der Tagesordnung, genauso wie langwierige Krankheitsverläufe bis hin zur Erwerbsunfähigkeit. Gestützt auf internationale Studien und Fachliteratur legt die selbst an Borreliose erkrankte Autorin eine aufrüttelnde Analyse vor, die zeigt, dass ausgeprägte Eigeninteressen medizinischer Meinungsführer – unter dem Deckmantel der Wissenschaft – für das diagnostische und therapeutische Desaster bei Borreliose-Patienten verantwortlich sind. Ein Buch, das auf den Nachttisch von Patienten, Ärzten und Politikern gehört. Denn, Wissen ist die beste Medizin.

Hurra, Borreliose!

Autor: Brigitte Niemand

Ein authentischer Bericht über Diagnosen als Glücksspiel. Wie Untersuchungsergebnisse und Daten, welche die ärztlichen Hypothesen nicht unterstützen, passend gemacht werden. Nach zwanzig Jahren mit der Diagnose „Chronisches Erschöpfungssyndrom“ bringt der Zufall der Autorin die richtige Diagnose und entsprechende Behandlung. Sie gewinnt ein Stück Leben zurück.

Borreliose – und dennoch hab‘ ich tausend Träume

Autor: Claudia Lietha

Das Protokoll einer Rückkehr ins Leben und ein bewegender Erfahrungsbericht: Seit ihrer Kindheit träumt die Autorin Claudia Lietha davon, Bücher zu schreiben. Doch ein Zeckenstich mit darauffolgender schwerer Borreliose macht auf einen Schlag alle Träume zunichte. Mit schwersten, kaum erträglichen körperlichen Beschwerdenplagt sie sich, völlig entkräftet und enormen Ängsten ausgesetzt, durch ein Leben in Krankenhäusern und durch viele Monate der Isolation. Die Familie steht ihr durch alle Zeiten bei, ansonsten ist sie – praktisch ohne Hilfe durch die Umwelt – auf sich allein gestellt. Die Ärzte machen ihr keine Hoffnungen mehr, jemals wieder ganz gesund zu werden, die Invalidenversicherung bietet keine Unterstützung. Doch Claudia gibt nicht auf, kämpft sich Stück für Stück ins Leben zurück, wird gesund, holt die Ausbildung nach – und schafft sogar den unerwarteten Durchbruch als Kinderbuch-Autorin. In diesem Buch schildert sie ihren Weg von einer glücklichen, unbeschwerten Kindheit in einen kaum vorstellbaren jahrelangen Abgrund voller Leid, Überforderung und Angst – und lässt die Leser an ihren Schritten zurück in ein gutes Leben teilhaben. Ergänzt wird dieser Erfahrungsbericht mit Beiträgen führender Borreliose-Fachpersonen, um ein umfassendes Bild dieser Krankheit zu zeichnen. Es sind dies: Dr. med. Norbert Satz, Prof. Dr. Martin Sievers, Dr. med. Petra Hopf-Seidel, Dr. med. Carsten Nicolaus sowie Ute Fischer, Pressesprecherin des Borreliose- und FSME-Bundes Deutschland.

Mein Kampf mit der Borreliose

Autor: Jaroslaw Venzke

Jahrelang habe ich meine vielseitigen Symptome nicht verstanden und mich von Arzt zu Arzt geschleppt. Jahrelang wurde ich nicht behandelt, nur vertröstet. Jahrelang habe ich mit der Angst gelebt, irgendwann im Rollstuhl zu sitzen. Als ich verstand, dass nur ich mir helfen kann und dass es Antworten geben muss, anstatt sich dem Schicksal zu ergeben, begann mein neues Leben. Es gibt einen Weg aus dem Leid. Vielleicht hilft Ihnen meine Erfolgsgeschichte dabei, die selbst Ärzte, denen ich davon erzähle, dazu bringt, ungläubig aber auch voller Respekt mit dem Kopf zu schütteln und zu mir zu sagen: „Toll! Das hätten wir uns nicht getraut“. Lernen Sie, wie Sie die Borreliose erfolgreich behandeln. Drei Jahre nach meiner schlimmsten Zeit bin ich so weit zu sagen: „Ich fühle mich wieder gesund“. Alles Gute, ab jetzt geht es nur noch bergauf. Jaroslaw Venzke

Plötzlich ist alles anders

Autor: Heidi Oehlmann

Nach einem Zusammenbruch verändert sich das Leben einer jungen Frau schlagartig. Anfangs glaubt sie an ein kleines Kreislaufproblem. Doch als es ihr nach Tagen nicht besser geht und ihr Körper immer schwächer wird, merkt sie, dass etwas anderes dahinter stecken muss. Die Suche nach dem Ursprung der Beschwerden gestaltet sich schwieriger als erwartet. Für die junge Frau beginnt eine Odyssee von Arztbesuchen. Dabei macht sie so einige negative Erfahrungen. Obwohl sie mit der Zeit kaum Hoffnung hat, das Geheimnis zu lüften, gibt sie nicht auf. Nach Jahren erfährt sie dann endlich, dass nur ein kleiner Stich für alles verantwortlich war.

Die Odyssee eines Borreliosepatienten

Autor: Richard Schneider

Die wahre Begebenheit der langen Krankheitsgeschichte in einer etwas hintergründigen und zum Nachdenken anregenden Art und Weise aufgeschrieben

Kleine Zecken – große Beschwerden

Autor: Claus.R. Amelung

Der Landarzt beschreibt anhand konkreter Beispiele aus 25jähriger Erfahrung in der eigenen Facharztpraxis für Allgemeinmedizin verschiedene Krankheits- und Behandlungsverläufe. Sie werden ergänzt durch Berichte der Patienten, die rückblickend aus der persönlichen Perspektive von ihren Erfahrungen mit der Borreliose und deren Behandlung erzählen und durch einen Beitrag der Patientenbeauftragten im Borreliose- und FSME-Bund Deutschland e.V.
Akzeptieren
Diese Internetseite verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Mit der Fortsetzung Ihres Besuchs auf unserer Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen